Endlich wieder Wasser!-

Endlich wieder Wasser!

Das wünschen sich die Einwohner:innen von Nampula in Mosambik. Drei Brunnen sind defekt und benötigen Sanierungen, damit die Menschen Zugang zu sauberem Wasser bekommen. Hier setzt das Projekt von World Vision an!

Die von Hand gegrabenen Brunnen sind beschädigt oder völlig unbrauchbar geworden. Häufige Ursachen sind defekte Pumpen und das Absenken des Wasserspiegels - die Brunnen müssen dann tiefer gegraben werden. Ihr Trinkwasser und das Wasser für den täglichen Gebrauch müssen die Frauen und Kinder aus verunreinigten Flüssen und Bächen holen, zu denen sie oft stundenlang unterwegs sind.

Insbesondere für die Kinder bringen  Brunnen große Erleichterungen mit sich: Sie ersparen sich beschwerliche – und oft auch gefährliche – Wege zu den teils weit entfernten Wasserstellen. Damit Brunnen länger halten, hilft World Vision dabei, mit den Menschen vor Ort sogenannte "Wasserkomitees" zu gründen, die in der Instandhaltung und Wartung der Brunnen geschult werden. So können die Bewohner:innen von Nampula kleinere Reparaturen selbst durchführen und die Brunnen werden regelmäßig gewartet. Und das führt zu mehr Selbstständigkeit -  das oberste Ziel der Entwicklungszusammenarbeit.

Mit Spenden aus den Geburtstagsfesten von Ing. Herbert Gansch und der Unterstützung der Fa. Gansch Tech wird bis 2022 eine Projektsumme von € 10.000.- zur Realisierung des Wasserprojektes sichergestellt.


mehr dazu

-www.worldvision.ch
www.worldvision.ch Zoom

Aktuelle Themen

Projekte

Endlich wieder Wasser!

Das wünschen sich die Einwohner:innen von Nampula in Mosambik. Drei Brunnen sind defekt und benöt...
Wissen

Schwingungsmessung - so geht’s!

Die Beurteilung von Maschinenschwingung muss nicht immer wissenschaftlich sein. Mit einem entspr...
Projekte

Präzise Laservermessung u. -ausrichtung bei der Bergbahn Wurzeralm

Es ist hin und wieder notwendig, auch eine Innovation durchzuführen, die auch der Fahrgast als ...